Best Practice

ETH Zürich

04.09.2013

Integration des Bibliothekssystems der Uni Zürich erfolgreich abgeschlossen.

Nach zweijähriger Laufzeit hat die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) das Projekt „INUIT - Integration Bibliothekssystem Universität Zürich“ erfolgreich abgeschlossen. Campana & Schott freut sich, mit der Bereitstellung von Microsoft Project Server sowie durch Best Practices zur Projektplanung zum Erfolg von INUIT beigetragen zu haben. Vor allem die Planung und Steuerung der Arbeitspakete und die Fortschrittserfassung der Integration konnten mittels Project erfolgreich unterstützt werden.

Das Projekt, das im Auftrag der Universität Zürich und der ETH lanciert wurde, integrierte die bisher getrennt geführten technischen Bibliothekssysteme, die bibliothekarischen Datenbestände und betroffenen Prozesse. Neben den Hauptbibliotheken wurden die Kataloge von rund 70 weiteren Zürcher Hochschulbibliotheken integriert. Das Ergebnis ermöglicht den einheitlichen Zugriff auf einen Gesamtbestand von sieben Millionen Titeln, die durch die Benutzer auf Knopfdruck eingesehen werden können.

Nicht nur auf Grund der Vielzahl an beteiligten Institutionen, sondern auch wegen der technischen Herausforderungen war INUIT eines der bisher anspruchsvollsten Projekte der ETH-Bibliothek. „Dank Campana & Schott hatten wir bei der Integration des Bibliothekssystems der Universität Zürich zu jeder Zeit professionelle technologische Unterstützung für unser Projektmanagement“,  so Andreas Kirstein, Projektleiter INUIT.

Auch neben dem Projekt INUIT hat Campana & Schott die ETH-Bibliothek bei der Nutzung der Microsoft-Server-Technologien unterstützt. So wurde im vergangen Jahr gemeinsam die Migration des Intranets auf Microsoft SharePoint 2010 erfolgreich abgeschlossen.