Modern PM Tools

Der neue Project Service

22.07.2019

Eine weitere Ankündigung auf der Ignite Konferenz im September 2018 war ein neuer Microsoft Project Service, der auf einer neuen technologischen Infrastruktur aufbaut. In diesem Blogbeitrag finden Sie einige Details über den neuen Dienst und die neue Architektur.

Auf der Ignite Konferenz im September 2018 hat Microsoft viele Neuerungen für das Microsoft Project Universum angekündigt. Eine davon ist ein brandneuer Microsoft Project Service, der nicht nur eine neu gestaltete Benutzeroberfläche und erweiterte Funktionalitäten hat, sondern auch eine völlig neue technologische Infrastruktur bietet. Wie Dynamics 365 baut auch das neue Microsoft Project auf der Microsoft Power-Plattform für "No-Code/Low Code" und den Common Data Service for Apps (CDS) auf.

Der neue Project Service

Der neue Microsoft Project Service unterstützt den Modern Work Management Ansatz von Office 365, da er auf der O365 Modern Group Infrastruktur aufbaut. So stellt er die grundlegende Infrastruktur für die Zusammenarbeit bereit und ermöglicht eine nahtlose Integration in Teams. Er wird sich in bestehende Funktionalitäten wie beispielsweise Project Home oder die Roadmap Funktion einfügen. Project Home ermöglicht es Nutzern, ihre Projekte über verschiedene Instanzen und Tools hinweg zu verwalten, während die Roadmap Funktion ein umfassendes Bild zu wichtigsten Fakten aus mehreren Projekten gibt. Der neue Project Service bietet darüber hinaus eine neue und einfach zu bedienende, webbasierte User Experience für das Projektmanagement, mit zusätzlichen Modulen wie Resource Management oder Time & Expenses.

 

Microsoft Power-Plattform

Die Power-Plattform enthält PowerApps, Power BI und Flow und basiert auf CDS.

  • Mit PowerApps können Anwendungen für mobile Geräte in kurzer Zeit erstellt werden, unter Verwendung von Excel-ähnlichen Ausdrücken um Logik zu implementieren.
  • In Power BI können interaktive Echtzeit-Dashboards erstellt werden, mit denen Sie Daten auswerten und Erkenntnisse gewinnen können, die Ihrem Unternehmen helfen, voranzukommen.
  • No-code/Low-code Flows können in Ihre Anwendungen integriert und mit Hunderten von Apps und Diensten verbunden werden.
  • CDS ist eine standardisierte und erweiterbare Sammlung von Schemata (Entitäten, Attribute, Beziehungen), die Geschäftskonzepte und -aktivitäten mit klar definierter Semantik repräsentieren, um die Dateninteroperabilität zu erleichtern. Beispiele für Entitäten sind: Projekt, Projektaufgabe, etc.

Durch die Power-Plattform profitieren Nutzer von der Einfachheit und den Möglichkeiten des Customizings und der Entwicklung der verschiedenen Dienste. Dies eröffnet die Möglichkeit, innovative und spannende Anwendungsfälle des Projektmanagements zu implementieren.

Die Vorteile:
  • Eine Architektur mit vielen Services und Anwendungen
  • Einfacher Zugriff auf Anwendungen und Datenquellen
  • Bearbeitung und Customizing von Anwendungen über eine Plattform
  • Geringer Administrationsaufwand
  • Verbindung und Austausch von Daten zwischen verschiedenen Anwendungen

Comments

No comments.

Add comment