Digital Workplace

Project Cortex: Der digitale Arbeitsplatz neu gedacht

07.07.2020

Konkrete Einsatzszenarien für Project Cortex im Unternehmen.

Mit Project Cortex bringt Microsoft eine bahnbrechende Neuerung für das firmenweite Wissensmanagement auf den Markt. Künstliche Intelligenz unterstützt dabei, Wissen aus zahlreichen Quellen zusammenzuführen und für den Anwender individuell aufzubereiten. 

Bereits in unserem vorherigen Blog-Artikel „Project Cortex: KI-gestütztes Wissensmanagement“ haben wir den neuen Service und die wichtigsten Features vorgestellt. Erfahren Sie nun auch, welche vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sich hierfür in Ihrem Unternehmen auftun.

Einsatzszenarien im digitalen Arbeitsplatz

Intelligentes Intranet

Das Intranet ist zentraler Informationsspeicher im Unternehmen. Im modernen digitalen Arbeitsplatz auf Basis von Microsoft 365 ist das Intranet typischerweise nicht auf eine Applikation beschränkt, sondern setzt sich aus verschiedenen Tools zusammen, die unterschiedliche Funktionalitäten bieten – von der reinen Dokumentenverwaltung bis hin zur Integration von Geschäftsapplikationen und Kollaborationsbereichen. 

Hier setzt Microsoft mit Projekt Cortex an: Wissen aus unterschiedlichen Quellen wird automatisch an zentraler Stelle in SharePoint Online zusammengeführt.

Diese ausgewählten Use Cases zeigen das Potential für das intelligente Intranet auf:

  • Sowohl die Suche nach internen Experten wie auch nach Informationen wird einfacher. Topic Cards, die direkt in Emails oder in Teams-Konversationen integriert sind, ersparen eine zeitintensive Recherche. Zentrale Ansprechpartner für weiterführende Fragen sind ebenfalls nur einen Mausklick entfernt – ohne, dass diese ihre Expertise vorab explizit vermerken müssen.
  • Onboarding-Prozesse für neue Mitarbeiter oder nach organisatorischen Veränderungen werden unterstützt. Mitarbeiter finden alle für sie zugänglichen Informationen rund um ein Thema aufbereitet auf einer Seite. Die sonst aufwändige Einarbeitung in neue Themenkomplexe wird deutlich einfacher. Alle Hilfestellungen zum Onboarding sind direkt im Intranet eingebettet und bieten somit Absprungmöglichkeiten zu weiterführenden Informationen.
  • Eine große Anzahl unterschiedlicher Konnektoren zur Microsoft Search erlaubt Project Cortex die Aggregation von Wissen über Systemgrenzen hinweg. Auch Inhalte aus Drittsystemen finden in die Topic Pages Eingang und machen dadurch ein Springen zwischen den Systemen überflüssig. Unternehmensweites Wissen kann an zentraler Stelle im Intranet konsumiert werden.
  • Project Cortex vereinfacht auch die Compliance mithilfe künstlicher Intelligenz: Das automatische Tagging von Inhalten mit Metadaten ermöglicht anschließend die Anwendung passender Security- und Compliance-Richtlinien im Rahmen von Microsoft Information Protection. Besonders sensible Dokumente können so beispielsweise anhand ihrer Metadaten erkannt und ohne weiteres Zutun entsprechend gehandhabt werden.
Prozessautomatisierung

Bei der Analyse und Verarbeitung von Dokumenten setzt Microsoft auf künstliche Intelligenz, die durch Services einfach nutzbar bereitgestellt werden, wie etwa dem AI Builder auf der Power Platform oder den Azure Cognitive Services. Die auf diese Weise extrahierten Metadaten können in das Knowledge Network einfließen – sie können aber auch für die weitere Verarbeitung der Dokumente genutzt werden. Textanalyse, automatische Klassifikation und Routing oder das Anstoßen von Prozessen basierend auf den extrahierten Metadaten: All das erschließt neue Möglichkeiten in der Prozessdigitalisierung, weit über das reine Wissensmanagement hinaus.

Cortex

Fazit

Project Cortex ist kein homogenes Konstrukt, sondern bündelt unterschiedliche Services. Der automatisierte Aufbau eines unternehmensweiten Wissensnetzwerks ist damit zwar ein zentraler, allerdings nicht der einzige Aspekt von Project Cortex. Die im Beitrag angeführten Einsatzszenarien sind nur Beispiele, an welchen Stellen die Funktionalitäten von Project Cortex eingesetzt werden können.

Sowohl für das intelligente Intranet wie auch in der Prozessautomatisierung sehen wir große Potentiale, die es allerdings individuell zu erschließen gilt.

Auch wenn der Vorhang noch immer nicht gelüftet wurde: Die Markteinführung von Project Cortex rückt inzwischen schon in greifbare Nähe – und wir freuen uns darauf!

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen