Digital Workplace

Stellt Mitarbeitende in den Mittelpunkt!

13.09.2022

Employee Experience mit Microsoft Viva.

Die vergangenen Jahre haben die Sicht der Menschen auf die Arbeitswelt grundlegend verändert. Nie zuvor wurde so deutlich und öffentlich hinterfragt, wo, wie und vor allem warum Arbeit stattfinden soll. Arbeitsplätze sind digitaler geworden und die Ansprüche der Mitarbeitenden an den DWP gestiegen. Bei aller Digitalisierung ist die Bedeutung des Menschen als Wissensressource, Kontaktpunkt zum Kunden und damit als entscheidender Wirtschaftsfaktor erkannt worden, den es auf neuen Wegen zu binden gilt.

Employee Experience als Top-Priorität

Weltweit beschäftigt Unternehmen, ob klein oder groß, die Sicherstellung einer positiven Arbeitserfahrung ihrer Mitarbeitenden, der Employee Experience (EX). Besonders durch die vermehrt digitale Zusammenarbeit richten Unternehmen den Blick auf die Anforderungen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Was ist ihnen wichtig? Wie kommen sie mit der neuen Ausrichtung zurecht? Was sind ihre Anforderungen und Wünsche an den (digitalen) Arbeitsplatz? Was sorgt für ihre Zufriedenheit und das Gefühl der Unternehmenszugehörigkeit? 

Im Umkehrschluss bedeutet das für Unternehmen, die Employee Experience zur strategischen Priorität zu machen und den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Nur so kann die Zufriedenheit der Mitarbeitenden, ihre Produktivität und letztlich die Kundenzufriedenheit gewährleistet werden. Außerdem wird ihre Loyalität dem Unternehmen gegenüber gestärkt. Im aktuellen War for Talents bleibt keine Zeit, sich auf den Erfolgen voriger Jahre auszuruhen – „Wettbewerbsvorteile generieren“ lautet die Devise!

Microsoft Viva: Gamechanger für mehr Zufriedenheit bei der Arbeit

Damit der Fokus auf die Interessen der Mitarbeitenden gelingt, ist der Einsatz von effizienten Tools unverzichtbar. Hier kommt Microsoft Viva ins Spiel: Ich erinnere mich noch gut daran, als Microsoft im Jahr 2021 die erste Employee Experience Platform für das Hybridzeitalter ankündigte. Die Erwartungen der digitalen Community an Viva waren hoch – auch meine waren es – und ich kann schon einmal vorwegnehmen, dass sie übertroffen wurden. 

Meine Kolleginnen und Kollegen bei Campana & Schott und ich sind Viva-Fans. Zwar steckt es als internationale Management- und Technologieberatung in unserer DNA mit den digitalen Trends zu gehen und sie zu setzen, aber am Ende muss uns ein Tool immer noch persönlich überzeugen und unseren Kunden einen Mehrwert bringen, damit es zum Einsatz kommt. Viva ist kein eigenes Programm, sondern bringt vorhandene Services auf neue Weise in MS Teams als Interface zusammen. Da sich die Plattform als Erweiterung in bestehende HR-Systeme, Learning Management Systems, Inhaltsanbieter und Workflows integrieren lässt, ist sie aus unserem internen Doing und unserem Kundengeschäft nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile umfasst die Viva Suite sechs verschiedene Module und vereint damit die Komponenten Kommunikation, Wissen, Lernen, Ressourcen und Insights im Arbeitsumfeld. Sie funktionieren im Zusammenspiel und können dennoch einzeln implementiert werden.

Von Viva Connections bis Viva Engage

Viva Connections
  • Viva Connections ist das Einstiegstor zum digitalen Arbeitsplatz 
  • Feed-Informationen aus dem Intranet werden mit Konversationen aus Teams und Yammer gebündelt
  • Anwendungen und Informationen können im Dashboard zusammengeführt werden
  • Mobiles Teams-Interface und globale Navigation ermöglichen die Idee einer App für Mitarbeitende, ohne Inhalte extra dafür aufbereiten zu müssen

Über die Möglichkeiten von Teams als App für Mitarbeitende informieren wir, von Campana & Schott, in unserem Webinar

Viva Topics
  • Viva Topics garantiert AI-unterstütztes Knowledge Management
  • Unternehmensspezifisches Wissen zu Projekten und Fachthemen wird direkt unter den Mauszeiger gelegt
  • Aktualität und Verlässlichkeit der Inhalte durch AI-Identifizierung und Experten-Netzwerk gewährleistet
Viva Learning
  • Viva Learning bedeutet Social Learning über eine Plattform, in der Menschen, Anbieter (wie LinkedIn Learning, Success Factors, Cornerstone und Skillsoft, Coursera) und deren Inhalte zusammengeführt werden
  • Lernen wird zum festen und regelmäßigen Bestandteil der täglichen Arbeit
  • Gegenseitige Empfehlungen, feste Lernzeiten und Tracking des Fortschritts beseitigen Hürden in der persönlichen Entwicklung 
Viva Insights
  • Viva Insights gibt Einblicke in die Arbeit auf drei Ebenen:
    1. Individuelle Arbeit der Mitarbeitenden
    2. Teamarbeit (für Team Leads)
    3. Arbeit auf Unternehmensebene (für Führungskräfte)
  •  Ermöglicht, fokussiert zu arbeiten, Arbeitsstrukturen zu erkennen, zu verbessern oder abzustellen
Viva Goals
  • Viva Goals bietet den einfachen, transparenten und kollaborativen Umgang mit agilem Zielmanagement (OKR: Objectives and Key Results)
  • Mit OKR-Frameworks werden Ziele von Unternehmensbereichen, Teams und Mitarbeitenden an strategischen Prioritäten ausgerichtet
  • Verleiht der eigenen täglichen Arbeit mehr Richtung und Purpose
Viva Engage

Mein persönlicher Favorit ist der Newbie unter den Modulen: Die Viva Engage-App ist die „sozialste“ aller Viva Apps, denn sie verbindet auf Basis von Yammer die Mitarbeitenden im gesamten Unternehmen. Sie hilft Firmen beim Aufbau von Communities, beim Ausbau des persönlichen Netzwerks, schafft Wissenstransfer und optimiert die Kommunikation mit Führungskräften, Kolleginnen und Kollegen. Das Besondere ist auch, dass im Rahmen von Viva Engage Stories und Storylines angeboten werden, die eine persönliche Note in der Kommunikation ermöglichen.

Mit der richtigen Beratung ans Viva-Ziel

Die Viva-Module allein verbessern aber nicht die Employee Experience. Dafür bedarf es unter anderem einer zielgerichteten Kommunikation, organisatorischer Umstrukturierung und oft auch einer Anpassung des Führungskräfteverhaltens. Als prämierter Microsoft-Partner sind wir Ihre Expertinnen und Experten rund um die Bedarfsermittlung, Implementierung, Begleitung eines flächendeckenden Viva-Rollouts und die nötigen Änderungen drumherum. Für uns ist die Employee Experience kein kurzweiliger Trend, sondern dauerhafter Schlüssel zum Unternehmenserfolg.

Auf dem Kommunikationskongress 2022 werden wir mit einem Messestand vertreten sein und werden Sie über eine eigene Demo-Umgebung mit auf die Reise in die Viva-Welt nehmen. Wir freuen uns, Ihnen profunde Einschätzungen für den Einsatz der Module in Ihrem Unternehmen zu geben.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Autor
Martin Weinhardt

Martin Weinhardt

Expertise Lead Employee Experience